Umfrage: Wie seit Ihr zu dem Nissan Note gekommen?
Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
Händler
92.21%
71 92.21%
Privat
7.79%
6 7.79%
Gesamt 77 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Wie seit Ihr zu dem Nissan Note gekommen?
#51
Wie ich zu meinem Note kam?

Schon vor einem Jahr kam der Gedanke, meinen Clio zu verkaufen und einen Neuen zu kaufen.
Ein Bekannter von mir wollte seinen Note, Baujahr 2008, verkaufen und ich fuhr diesen mal Probe.
Allerdings war mir seine Preisvorstellung etwas zu hoch, deshalb nahm ich Abstand vom Kauf.
Als allerdings Anfang Januar, beim TÜV-Termin, meine Werkstatt meinte, dass jetzt einige notwendige
Reparaturen anstehen, reifte mein Entschluß, den Clio zu verkaufen und mir einen neuen Clio zuzulegen.
Aber als ich beim Renault-Händler den neuen Clio sah, war ich sehr enttäuscht. Der neue Clio gefiel mir
gar nicht. Aussen und Innen, eine Katastrophe.
Deshalb fuhr ich einige Nissan-Händler an und schaute mal nach einem Note.
Als ich dann fündig wurde, und einen preiswerten Note I-way fand, stand mein Entschluß fest,
dieser wird es. Als ich dann noch meinen alten Clio zu einem guten Preis privat abgeben konnte, war es nur noch
eine Kleinigkeit, endlich meinen Note Ende Januar aus dem Vekaufsraum fahren zu dürfen.
Zitieren
#52
Ich bin Berufspendler und "tausche" meine Autos alle 4 bis 5 Jahre. Ich war "damals" eigentlich beim Händler, weil ich den Qashqai kaufen wollte. Aber der Verkäufer war noch in einem anderen Verkaufsgespräch und ich bummelte so durch den Laden und dann schaute ich mir dabei den Note näher an - den hatte ich gar nicht auf meiner Liste potentieller Autos: Und ich fand ihn sofort ungeheuer praktisch. Dass er mit dem 1,5l Diesel auch noch fast einen Liter weniger Sprit/100km verbrauchte, sehr preisgünstig war, <!-- s696 --><img src="/696.gif" alt="696" title="" /><!-- s696 --> gab dann den Ausschlag, den Note noch einmal schnell probe zu fahren und dann im Anschluss sofort zu kaufen. Der Verkäufer war zwar ein wenig überrascht, aber ich habe die Entscheidung bis heute nicht bereut. Selbst autoverliebte Kollegen, die ich auf Dienstfahrten mitgenommen habe, zeigten sich angenehm überrascht von dem Kleinen...Meine Kids haben anfangs gemeutert, weil sie den SUV cooler gefunden hätten, aber sie können auch gerne den gaaanz großen Wagen mit der Aufschrift BUS nehmen, wenn sie nicht mit dem uncoolen Note mitfahren hätten möchten, bekamen sie zur Antwort. Inzwischen meint mein Großer, der nächstes Jahr den Führerschein machen will, ob ich den Note nicht für sie behalten möchte (meine Jungs liegen altersmäßig eng beisammen)...Na, sieh mal einer an...Ich werde mir auf alle Fälle den Nachfolger anschauen und er hat gute Chancen.
Gruß, Anja
I-Way, Silver, 1,5 dCi, Einparksensoren, Anhängerkupplung
*Links nur für Member sichtbar. Registrierung oder Login*
Zitieren
#53
Geplant war eigentlich ein Mercedes B180 Cdi Jahreswagen das mir die B-Klasse sehr gut gefällt. Da ich aber mit dem Daimler Verkäufer auf keinen grünen Zweig kam fuhr ich zu dem Nissan Händler wo ich damals meinen ersten Micra und Mercedes Gebraucht gekauft habe und frage den Verkäufer nach einen neuwertigen oder neuen Diesel bis ca. 20000€. Als erstes zeigte er mir den Juke <!-- sConfusedonicht: --><img src="/so-nicht.gif" alt="Confusedonicht:" title="aeh-aeh" /><!-- sConfusedonicht: --> aber der geht meineserachtens überhaupt nicht, dann haben wir uns uns den Note angeshen im Ausstellungsraum und haben uns ein Angebot machen lassen. Keine 24h Stunden später war der Vertrag unterschrieben.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Ferienwohnung Orsoyerberg